Philosophieprojekt auf demTerrain Gurzelen:

Terrain Gurzelen, Haupttribüne, 1. Stock

Das Projekt eines philosophischen Imbissstandes auf dem Terrain Gurzelen soll das Zusammenkommen von kleineren Gruppen ermöglichen und das direkte Umsetzen und Testen der neuen Formate der Wissenschaftskommunikation und der Philosophiepopularisierung.

Die kulinarische Metaphorik eignet sich dafür gut. Auf der Gurzelen soll eine philosophische Anlaufs- und Diskussionsstätte entstehen, die

  • Für Eilige, Skeptische oder Bloss-Neugierige Denkhäppchen anbietet, die nicht allzu schwer aufliegen aber doch genug Substanz haben, um das Energieniveaus eines Nachmittags positiv zu beeinflussen („die philosophische Snackbar“);
  • Für Geniesser, Gourmets und Gourmands abendfüllende, mehrgängige und hochstehende Gastgelage ausrichten, die ein Werk, einen Autor oder ein Thema in ihrer echten Komplexität für alle Sinne erfahrbar machen („die philosophischen Symposien“);
  • für Feinschmecker und solche, die es werden wollen, sollen eigene Rezepte entwickelt und realisiert werden können, insbesondere auch solche, die auf seltenen oder schwer erhältlichen Zutaten beruhen („die Schule für philosophischen Geschmack“).;

 

Für diesen dritten Punkt würde im Raum eine Bibliothek (elektronisch und physisch) zur Verfügung stehen, die relativ breit und umfangreich ist und die Philosophie im wesentlichen abdeckt.Alle Angebote und Veranstaltungen, die in der philosophischen Snackbar stattfinden, sind kostenlos und für alle offen. Das Portal arbeitet nicht gewinnorientiert und der Verein ist deswegen auch schon sein über 15 Jahren steuerbefreit.

Konkret: der Raum soll ein Ort sein, wo

  • man vorbeischauen kann, um einen Lektüretipp, eine Idee, eine Gegenfrage abzuholen;
  • Projekte wie z.B. „Fluchtgeschichten“ getestet und erprobt werden können;
  • man Bücher ausleihen kann, die auch an der Uni-Bibliothek Bern oft nicht erhältlich sind;
  • sich Menschen treffen, um über philosophische Projekte zu reden, insbesondere solche, die die Philosophie in die Öffentlichkeit tragen und ein philosophiefernes Publikum ansprechen;
  • offene und partizipative Diskussionsrunden stattfinden, nicht nur zu philosophischen, sondern auch zu gesamtgesellschaftlich relevanten Themen.

Newsletter Terrain Gurzelen

Juni, 2024

Newsletter